Eine Kostbarkeit aus Südosteuropa

Bulgarisch gehört zur gleichen großen Sprachfamilie wie viele andere europäische Sprachen, nämlich zur indoeuropäischen Sprachfamilie, zählt zu den südlichen Verzweigungen dieser größeren Gruppe und ist eine slawische Sprache, die von einer recht hohen Anzahl an Personen auf dem Balkan und im südöstlichen Teil Europas gesprochen wird.

Bulgarien ist das einzige Land Europas, das seinen Namen seit seiner ersten Gründung – die im Jahre 681 AD stattfand – nicht geändert hat.

Der älteste Goldschatz der Welt wurde in Bulgarien gefunden. (In 294 Gräbern befanden sich 3000 Gegenstände aus Gold, die sich um mehr als 6000 Jahre zurückdatieren lassen.)

Nahezu ein Drittel von Bulgarien ist von Wäldern bedeckt.

Als Bulgarien der EU am 1. Januar 2007 beitrat, wurde Kyrillisch zum dritten offiziellen Alphabet der EU erklärt.

Einige der bahnbrechendsten Erfindungen innerhalb der digitalen Welt verdanken wir Menschen mit bulgarischen Wurzeln. Der erste Digitalcomputer wurde von John Vincent Atanasoff konstruiert, dessen Vater aus dem Teil des Osmanischen Reiches stammte, der heutzutage zu Bulgarien gehört. Auch die erste Digitalarmbanduhr wurde von einem Bulgaren erfunden. Und Mark Zuckerberg, der Gründer von Facebook, wurde nach seinem Großvater Marko benannt, der aus Bulgarien in die Staaten auswanderte. 

andere Übersetzungsdienste